Sommervorbereitung steht!

Vorbereitung 2018-2019
Vorbereitung FCB 18-19.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.1 MB

WM-Tippspiel

Rechtzeitig zur WM 2018 in Russland startet wieder das FCB-Tippspiel.

 

Unter folgendem Link könnt ihr euch anmelden: Link zum FCB-WM-Tippspiel

 

Mal sehn wer diesesmal mit seinen Tipps richtig liegt ;)

FC Unterthal II - FCB/SGO II 1:6

FCB - BSC Lauter 5:2

FC Bad Brückenau - BSC Lauter 5:2 (3:1)

 

Tore: 1:0 Felix Frank (10.), 2:0 Alexander Latus (15.), 3:0 Felix Frank (17.), 3:1 Florian Fichtl (24.), 4:1 Felix Frank (59.), 4:2 Rüdiger Rost (80.), 5:2 Eugen Ortmann (90.).


Es ging für beide Mannschaften um nichts mehr, und so wurde frisch und frei aufgespielt. Die Zuschauer kamen auf ihre Kosten bei sieben Toren: Nach einem Pass von Alexander Latus vertändelte Lauters Rüdiger Rist den Ball, Felix Frank stibitze diesen und spielte Torwart Thomas Metz aus. Latus selbst machte das 2:0 nach einer Frank-Flanke. Zwei Minuten später war Lauters Abwehr wieder nicht im Bilde, Metz faustete den Ball genau auf den Kopf von Felix Frank - 3:0. Nach einer Ecke von Julian Kühnlein kam der Ball zum freistehenden Florian Fichtl, der aus sechs Metern zum Anschluss traf. In Halbzeit Zwei verzeichnete Lauter zwei dicke Chancen, als Fichtl am Torwart Julian Schwab scheiteret, der Nachschuss von Anu-In Bamrumnok wurde von Lubomir Stieranka geblockt. Ein Doppelpass zwischen Stieranka und Eugen Ortmann führte zum 4:1 durch Felix Frank. Die Lauterer steckten nicht auf, Rost machte nach einer Kühnlein-Ecke das 4:2. Doch Bad Brückenaus Eugen Ortmann hatte etwas gegen dieses Ergebnis und markierte per Kopf das 5:2. Das war das letzte Saisonspiel für Bad Brückenau, Lauter kickt noch gegen Sulzthal.

 

Quelle: Saalezeitung

FCB/SGO II - SC Diebach/Morlesau II 6:0

FC Westheim - FCB 2:4

FC Westheim - FC Bad Brückenau 4:2 (4:2)

 

Tore: 1:0 Yanik Pragmann (10.), 2:0 Arkadiusz Grek (25.), 2:1 Alexander Krämer (32.), 3:1 Yanik Pragmann (35.), 3:2 Johannes Meixner (36.), 4:2 Maximilian Schaub (38., Foulelfmeter).


In Sachen Absicherung des Relegationsplatzes ließen sich die offensiv eingestellten Westheimer die Butter nicht so leicht vom Brot nehmen, die aufgrund des gewonnenen direkten Vergleichs mit dem VfR Sulzthal den zweiten Platz nun ganz sicher haben. "Nach feinem Pass von Fabian Beck bringt uns Yanik Pragmann in Führung. Danach ging es Schlag auf Schlag", berichtete Westheims Abteilungsleiter Maximilian Schaub. Zwar konnte "Arek" Grek die verdiente Führung ausbauen, aber die Bad Brückenauer gaben im ersten Durchgang nie klein bei. Yanik Pragmanns zielsicherer Linksschuss brachte eine Vorentscheidung. Als Pragmann im Strafraum vom gegnerischen Keeper gefoult wurde, traf Maximilian Schaub vom Kreidepunkt aus. Im zweiten Durchgang hätte David Böhm die Westheimer noch deutlicher in Führung bringen müssen, er hatte an diesem Tag aber kein Zielwasser getrunken. Am Sonntag reisen die Waster in den Schondraer Sportpark, wo die leidgeprüfte DJK dem Abstieg unaufhaltsam entgegentaumelt.

 

Quelle: Saalezeitung

FCB/SGO II - SG Poppenroth/Lauter II 2:1

SG Bad Brückenau II/Oberleichtersbach II - SG Poppenroth/Lauter II 2:1 (2:1)

 

Tore: 0:1 Julian Kühnlein (3.), 1:1 Julian Enders (16., Foulelfmeter), 2:1 Tobias Romeis (38.).


"Wir hatten das Spiel komplett unter Kontrolle", berichtete Sebastian Meißner, Trainer des Tabellenführers. Nach der frühen Gästeführung bekamen die Gastgeber das Spiel zunehmend in den Griff. Julian Enders glich aus und Tobias Romeis drehte das Spiel mit einem Abstauber. "Von Poppenroth kam sehr wenig. Wir hatten noch drei dicke Torchancen", sagte Meißner. In Sachen Meisterschaft müssen die SG-Kicker nur die DJK Schlimpfhof fürchten.

 

Quelle: Saalezeitung

FC Hammelburg II - FCB/SGO II 1:1

FCB - TSV Wollbach 1:4

FC Bad Brückenau - TSV Wollbach 1:4 (1:1)

 

Tore: 1:0 Felix Frank (9.), 1:1 Jonas Warmuth (24.), 1:2 Daniel Gisder (82.), 1:3 Jonas Kirchner (85.), 1:4 Phil Schönhöfer (90.).


An der Sinn schienen die Gastgeber bis in die Schlussphase hinein dem 13. Unentschieden im 26. Saisonspiel entgegenzustreben, da ließen sie sich doch noch die Butter vom Brot nehmen. Der Auftakt einer insgesamt torchancenarmen Begegnung verlief aus ihrer Sicht noch verheißungsvoll: Nach einem Steilpass von Alexander Latus ließ Felix Frank TSV-Keeper Florian Erb keine Abwehrchance. Den Rückstand egalisierte die Jahns-Elf, als Jonas Warmuth freistehend FC-Torhüter Maximilian Lother überwand. Als Alexander Krämer nach Flanke von Johannes Meixner die neuerliche Führung für die Rotweißen verpasste, verlagerte sich die Partie wieder um die Mittellinie herum. Erst ein Schnitzer des FC-Keepers ließ nach dem Kopfball von Daniel Gisder die Waage zugunsten der Gelb-Schwarzen neigen. Diese legten beim nächsten Angriff nach, als eine Vorlage von Phil Schönhöfer Jonas Kirchner erreichte. Der Passgeber sorgte mit einem Heber gegen eine da schon entblößte FC-Abwehr für den Endstand. sbp

 

Quelle: Saalezeitung

SV Morlesau/Windheim - FCB 1:1

SV Morlesau/Windheim - FC Bad Brückenau 1:1 (0:1)

 

Tore: 0:1 Alexander Latus (10.), 1:1 Manuel Doschko (68.).
Vor allem für die Gastgeber war der eine Punkt eigentlich zu wenig im Abstiegskampf. Auf dem harten Untergrund taten sich beide Mannschaften mit dem Kombinationsspiel sehr schwer. Nach einer verunglückten Rückgabe von Morlesaus Marco Düsterwald war Alexander Latus zur Stelle, umkurvte den Torwart und schob zur Führung für die Gäste ein. In der Folge spielte sich das Geschehen hauptsächlich im Mittelfeld ab. Mit zunehmender Spieldauer erhöhte die Heim-Elf ihre Bemühungen und kam durch einen Kopfball von Manuel Doschko nach Vorarbeit von Daniel Doschko zum verdienten Ausgleich. Den Siegtreffer verpasste SVler Sebastian Roth mit seinem zu wenig druckvollen Kopfball (73.). sml

 

Quelle: Saalezeitung

TSV Waldfenster - FCB/SGO II 0:3

TSV Waldfenster - SG Bad Brückenau II/Oberleichtersbach II 0:3 (0:2)

 

Tore: 0:1, 0:2 Moritz Leitsch (5., 43.), 0:3 Julian Enders (89.).


Ohne Marcel Schmitt und Thomas Eckert hatte Waldfenster von Beginn an einen schweren Stand gegen furios startende Gäste. Erst nach 20 Minuten kam Waldfenster etwas zum Luft holen. "Mit einem tollen Konter machten sie das 2:0", sagte Jochen Schlereth aus Waldfenster. Die Gastgeber steckten jedoch nicht auf, waren aber im Angriff ohne die nötige Durchschlagskraft. Auf der anderen Seite schlug der Tabellenführer noch ein drittes Mal zu. sml

 

Quelle: Saalezeitung

SG Gräfendorf/Wartmannsroth/Dittlofsroda - FCB 1:3

SG Gräfendorf/Wartmannsroth/Dittlofsroda - FC Bad Brückenau 1:3 (1:0)

 

Tore: 1:0 Jonas Schaidt (45.), 1:1, 1:2 Alexander Latus (58., 60.), 1:3 Alexander Hert (85.).


Auf dem ersten Abstiegsplatz bleibt die Spielgemeinschaft, die mit einem Dreier auf den Relegationsplatz hätte springen können. Was auch temporär gelang angesichts der Pausenführung, weil Jonas Schaidt unmittelbar vor dem Seitenwechsel die Heimfans in Verzückung brachte. Mit Alexander Latus wechselten die Sinnstädter schließlich den Sieg ein, denn binnen weniger Minuten hatte der Joker die Partie gedreht, ehe mit Alexander Hert ein weiterer Joker stach. Das goldene Händchen von FC-Coach Lubomir Stieranka lässt die Rhöner sorgenfrei den Saisonendspurt angehen.

 

Quelle: Saalezeitung

FCB - SV Römershag 2:1

FC Bad Brückenau - SV Römershag 2:1 (0:1)

 

Tore: 0:1 Sergej Schill (4.), 1:1 Lubomir Stieranka (46.), 2:1 Philipp Jakobsche (89., Foulelfmeter).


Begonnen hatte das Stadtderby mit einem Paukenschlag. Bad Brückenaus Keeper Maximilian Lother verschätzte sich im Herauslaufen und konnte nur noch zuschauen, wie das Leder im Schneckentempo auf die Torlinie zurollte. Wenige Zentimeter vor der Kreidemarkierung gab Sergej Schill der Kugel einen entscheidenden Schubser mit auf den Weg in die Maschen. Beim ersten Angriff der FCler nach dem Kabinengang drückte Brückenaus neuer Coach Lubomir Stieranka den Ball per Kopf aus Nahdistanz über die Linie. In der Folgezeit stand SV-Stürmer Christoph Schwarz, der aufgrund einer Verletzung des etatmäßigen Keepers German Steile den Kasten hüten musste, immer häufiger im Blickpunkt. Die Sinnstädter drängten nun auf das alles entscheidende Tor, doch Felix Frank, Sascha Wagner, Florian Jakobsche und der eingewechselte Konstantin Steigerwald scheiterten knapp. Als FC-Stürmer Florian Jakobsche den Römershager Kapitän Stefan Schönstein geschickt überlaufen hatte, wurde er von Alexander Melser ins Straucheln gebracht. Den fälligen Strafstoß in der Schlussminute verwandelte der Bruder des Gefoulten mit einem platzierten Flachschuss. bit

 

Quelle: Saalezeitung

FCB/SGO II - SG Geroda/Stralsbach/Oehrberg 5:1

FC Bad Brückenau II/Oberleichtersbach - SG Geroda/Stralsbach/Oehrberg 5:1 (2:1)

 

Tore: 1:0, 2:0 Moritz Leitsch (14., 34., Foulelfmeter), 2:1 Daniel Gebhart (41., Eigentor), 3:1 Simon Zeier (55.), 4:1 Moritz Leitsch (68.), 5:1 Julian Enders (73.).


"Geroda war bisher eine der stärksten Mannschaften, die gegen uns gespielt hat", lobte mit Sebastian Meißner der Trainer des Tabellenführers. Vor allem am Anfang hielt der Gegner gut mit. Direkt nach der Brückenauer Führung trafen die Gäste die Latte. Moritz Leitsch erhöhte vom Punkt. Als sich Daniel Gebhart verschätzte, landete der sicher gefangene Ball im eigenen Tor und Geroda machte sich noch einmal Hoffnungen - bis zum 3:1 "Am Ende waren wir klar besser und haben verdient gewonnen", sagte Meißner.

 

Quelle: Saalezeitung

FCB/SGO II - TSV Westheim II 5:2

FCB - SG Oerlenbach/Ebenhausen 0:1

FC Bad Brückenau - SG Oerlenbach/Ebenhausen 0:1 (0:0)

Tor: Frank Schmitt (65.).
Der FC Bad Brückenau hätte mindestens einen Punkt verdient gehabt - so sah es der Pressewart der SG Oerlenbach/Ebenhausen, Alexander Schreiner: "Sie haben gut gespielt, aber trotzdem verloren." Das Spiel fand auf Augenhöhe statt. Der Gastgeber verteidigte sehr gut, "und das Spiel ging eigentlich nur rauf und runter", so Schreiner. Beide Teams kamen zu Attacken, die Torschüsse waren ausgeglichen. "Aber wir hatten als Tabellenführer vielleicht das Quäntchen Glück, dieses Spiel zu gewinnen." Beim Tor des Tages war die Situation eigentlich schon abgeschlossen gewesen: Yannic Franz flankte von links, aber Bad Brückenaus Abwehr wehrte das Leder ab. Trotzdem fiel der Ball noch einmal vor die Füße von Franz, der wieder flankte. Wieder kam ein Brückenauer an den Ball, doch Frank Schmitt am Elfmeterpunkt konnte das Leder mit der Brust aus der Luft holen und über die Linie bugsieren. "Schön war es nicht, aber glücklich", sagte Schreiner, der vor allem Torwart Simon Seidl lobte, der FC-Chancen von Florian Jakobsche, Ronny Huppmann oder Eugen Ortmann entschärfte.

 

Quelle: Saalezeitung

DJK Schlimpfhof - FCB/SGO II 2:1

DJK Schlimpfhof - SG Bad Brückenau II/Oberleichtersbach II 2:1 (0:1)

 

Tore: 0:1 Juian Endres (43.), 1:1, 2:1 Rafael Brand (60., 67., Handelfmeter).


Mit dem Sieg im Spitzenspiel übernahmen die Schützlinge von Markus Schott die Tabellenführung, der Spielertrainer wäre nach dem Spielverlauf aber auch mit einer Punkteteilung zufrieden gewesen. Die Gäste dominierten nämlich im ersten Durchgang und gingen so verdientermaßen kurz vor dem Seitenwechsel in Führung. Nach der Pause kam der Spitzenreiter besser ins Match, "da hat dann auch die Körpersprache gestimmt", sagte Schott. Der Doppelpack von Rafael Brand sicherte die drei Punkte, die in der letzten Viertelstunde wegen des Anrennens des Gastes stark gefährdet waren.

 

Quelle: Saalezeitung

FCB - DJK Schondra   1:0

SG Machtilshausen II - FCB/SGO II

SG Machtilshausen II/Langendorf II - SG Bad Brückenau II/Oberleichtersbach II 2:1 (1:0)

 

Tore: 1:0 Udo Reichert (15.), 1:1 Moritz Leitsch (69.), 2:1 Udo Reichert (84.).

SG Reiterswiesen - FCB 2:1

SG Reiterswiesen/PSV Bad Kissingen - FC Bad Brückenau 2:1 (1:0)

 

Tore: 1:0, 2:0 Florian Heller (33., 55.), 2:1 Mitchel Römmelt (60., Eigentor). Bes. Vorkommnis: Efstathios Katsimpras (Reiterswiesen) hält Foulelfmeter (17.) von Felix Frank.
Nach dem von SG-Keeper Efstathios Katsimpras entschärften Strafstoß von Felix Frank ließ Routinier Florian Heller die heimischen Fans jubeln, als er einen Freistoß in die Maschen schlenzte. Im zweiten Durchgang erhöhten die Sinnstädter den Druck, nahmen den defensiven "Sechser" Jens Kleinheinz vom Feld und brachten den offensiv ausgerichteten Dribbler Alexander Latus sowie Allrounder Alex Gartung. Doch weil Florian Heller per Direktabnahme eiskalt einnetzte und die FC-Offensive sich am leidenschaftlich kämpfenden SG-Bollwerk verzweifelt die Zähne ausbiss, wurde es diesmal nichts mit einem weiteren Remis der Sinnstädter. "Unser Keeper hat uns immer wieder im Spiel gehalten", freute sich Tobias Vogel. "Das Eigentor ist im Getümmel passiert, hat uns aber letztlich nicht mehr aus der Bahn geworfen."

 

Quelle: Saalezeitung

FCB/SGO II - SG Gräfendorf II

SG Bad Brückenau II - SG Gräfendorf II 3:1 (0:0)

 

Tore: 1:0 Tobias Romeis (52.), 1:1 Marco Lutz (55.), 2:1 Tobias Romeis (60., Elfmeter), 3:1 Andreas Diller (74.).

FCB - VfR Sulzthal 2:2

FC Bad Brückenau - VfR Sulzthal 2:2 (1:0)

 

Tore: 1:0 Felix Frank (31.), 1:1 Tim Eckert (55., Foulelfmeter), 1:2 Luca Hartmann (74.), 2:2 Felix Frank (89., Foulelfmeter).
Gegen die Brückenauer wird immer so lange gespielt, bis es unentschieden steht. Diese Erfahrung mussten auch die Penquitt-Schützlinge machen, die kurz vor dem Abpfiff nach einem Foul ihres Keepers Felix Neder an Sebastian Ziegler durch einen Strafstoß noch den Ausgleich hinnehmen mussten. Die Remiskönige von der Sinn gingen nach einer halben Stunde durch einen Klasse-Volleyschuss von Felix Frank nach Flanke von Alexander Latus in Führung. Der Tabellenzweite stand kurz vor dem Seitenwechsel vor dem Ausgleich, als der Schiri auf den Elfmeterpunkt zeigte, der angebliche gefoulte VfR-Akteur Jonas Schmitt ihn aber auf seinen Irrtum hinwies. Der zweite Elfmeterpfiff kurz nach dem Seitenwechsel wurde allerdings nicht korrigiert, nach Foul von Philipp Jakobsche an Alexander Unsleber zeigte sich Tim Eckert zielsicher. Nach einer Stunde hätte Sebastian Ziegler, der in einen missglückten Rückpass von Benedikt Jammers sprintete, die Platzherren wieder in Führung bringen können, er setzte die Kugel über das Quergestänge, das dafür auf der Gegenseite hinter Keeper Maximilian Lother einschlug. Nach einem Eckert-Eckball setzte Luca Hartmann den Ball ins lange Eck. sbp

 

Quelle: Saalezeitung

FCB - SV Garitz 1:1

FC Bad Brückenau - SV Garitz 1:1(1:1)

 

Tore: 0:1 Benedikt Niebling (2.), 1:1 Lubomir Stieranka (25.)

Gelb-Rot: Jens Kleinheinz (90., Bad Brückenau), Benedikt Niebling (90.+4, Garitz)


Mit einem Glanzschuss von Benedikt Niebling aus 25 Metern volley in den Winkel ging Garitz früh in Führung. Bad Brückenau war aber keinesfalls geschockt. Johannes Meixner legte quer auf Felix Frank, dessen Schuss ging nur knapp am Gästetor vorbei (11.). In der 25. Minute belohnten sich die Gastgeber: Nach einem Pass von Florian Jakobsche in den Lauf von Lubomir Stieranka führte dessen platzierter Schuss aus 14 Metern flach ins Eck zum Ausgleich. Kurz vor der Halbzeitpause traf ein abgefälschter Schuss von Johannes Meixner nur die Latte. In der zweiten Halbzeit flachte das Spiel immer mehr ab, Torchancen waren Mangelware. Philipp Jakobsche probierte es mit einem Fernschuss, den Torwart Philipp Werner im Nachfassen hielt (64.). Das Unentschieden wurde dem Spiel gerecht.

 

Quelle: Saalezeitung

Ergebnis der Neuwahlen am 09.11.17 bei der Mitgliederversammlung

1.Vorstand                       Richter Stefan (alt)

Kaufmännischer Leiter      Übelacker Nick (neu)

Abteilung Handball            Sieß Klaus (alt)

Abteilung Fussball             Jakobsche Heribert (alt)

Marketing Leiter                Stumpe Dirk (alt)

 

Kassenprüfer                    Appel Gerhard (alt)

                                       Biadacz Roland (neu)

Toto-Pokal

SV Aura - FCB   5:2 n.E.

SV Aura – FC Bad Brückenau 5:2 n. E. (2:2, 1:2). Tore: 0:1 Florian Jakobsche (12.), 1:1 Florian Schießer (35.), 1:2 Lukas Baldauf (37., Eigentor), 2:2 Dominik Graser (86.). Gelb-Rot: Stefan Graser (47., Aura), Alexander Latus (86., Bad Brückenau).
Die Pokalüberraschung des Kreis-Viertelfinales wird aus Aura gemeldet, wo der Gastgeber den favorisierten Kreisklassisten nach Elfmeterschießen besiegte. Der Tabellenzweite der A-Klasse präsentierte sich putzmunter, visierte kurz nach dem Anpfiff gleich einmal bei einem Schuss von Paul Öztürk die Latte des FC-Gehäuses an, um dann aber durch einen satten Schuss von Florian Jakobsche in Rückstand zu geraten. Mit einem Freistoßknaller aus größerer Entfernung glich Florian Schießer aus, doch der Torjubel war noch nicht verhallt, da legte Lukas Baldauf mit einer unglücklichen Aktion das Leder ins eigene Netz. „In dem bis dahin ausgeglichenen Spiel“, so SV-Coach Christof Sauer, schien das Pokal-Aus für die Platzherren vorprogrammiert, als sie zu Beginn der zweiten Halbzeit in Unterzahl gerieten, „doch ab da haben wir dann gekämpft wie die Löwen und waren besser“. Der verdiente Lohn der kämpferisch starken Vorstellung war der Treffer zum 2:2. Dominik Graser drückte die Kugel über die Torlinie, als FC-Keeper Daniel Gebhart nachfassen wollte. Im fälligen Elfmeterschießen verwandelten Tim Kolb, Christof Sauer und Patrick Falkenstein sicher, der Gast brachte das Kunststück fertig, die ersten zwei Elfer über das Tor zu jagen, beim dritten Versuch parierte der gute SV-Goalie Nico Kaiser. In Aura freut man sich jetzt auf das Duell

mit den 06-ern.

 

Quelle: Saale - Zeitung

Toto-Pokal

FCB - DJK Schondra   3:1

FC Bad Brückenau – DJK Schondra 3:1 (1:1). Tore: 1:0 Eugen Ortmann (1.), 1:1 Mario Hägerich (45.), 2:1 Felix Frank (61.), 3:1 Eugen Ortmann (71.). Gelb-Rot: Michael Schröter (53., Schondra).
Der Klassiker hatte noch nicht richtig begonnen, da brachte Eugen Ortmann die Platzherren nach 30 Sekunden in Führung. Die Gäste verloren nach dem Anpfiff in der Vorwärtsbewegung den Ballbesitz und wurden auf der rechten Außenbahn überlaufen. Den folgenden Querpass verlängerte Eugen Ortmann in die Maschen. „Bis zur Pause war es dann kein gutes Spiel“, berichtete FC-Spielertrainer Philipp Jakobsche nach dem Ausgleichstreffer. „Der Freistoß war unhaltbar über die Mauer in den Winkel geschlenzt.“ Zu Beginn der zweiten Halbzeit wurden die Karten neu gemischt. Eine Karte, nämlich die zweite gelbe für Michael Schröter, sollte Einfluss auf die Partie nehmen: „In Überzahl haben wir dann besser den Ball und den Gegner laufen lassen.“ Die DJKler wirkten schon nach dem nächsten Gegentreffer von Felix Frank etwas geknickt, trotzdem bemühten sie sich um den Ausgleich. Vielleicht etwas zu risikoreich, denn zehn Minuten später wurde ihre Defensivreihe ausgekontert. „Danach war die Luft raus, wir haben die Begegnung kontrolliert“, sagte Philipp Jakobsche.

 

Quelle: Saalezeitung

Ballbina kickt

Weiere Informationen im Flyer

Ballbina_Flyer_DJK Schondra.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB

Termine:

Nä. Trainingstermine:

Sommerpause

Infos zu den Juniorenmannschaften findet man auf der Homepage der

JFG Sinntal / Schondratal

Drymat

JFG Sinntal/Schondratal