FCB - FC Untererthal 4:1

FC Bad Brückenau - FC Untererthal 4:1 (1:0)

 

Tore: 1:0 Markus Klüpfel (28.), 1:1 Benedikt Hüfner (55.), 2:1 Marcel Gebhart (65.), 3:1 Daniel Gleißner (67.), 4:1 Roland Biadacz (89.).


Da die Untererthaler im direkten Vergleich mit der Ramsthaler Reserve den Kürzeren ziehen, können die FCler nach der Pleite gegen den Meister maximal noch den Relegationsplatz erreichen. Mit einem Schuss aus 20 Metern brachte Markus Klüpfel die Brückenauer in Führung, welche Konstantin Bengart per Kopf hätte ausbauen können. "Der Ball ging an die Lattenunterkante und von dort, aus unserer Sicht, hinter die Torlinie", fand FC-Informant Marco Reinisch. Als Benedikt Hüfner einen Lattenschuss abstaubte, keimte Hoffnung bei der Viktoria. Doch Marcel Gebhart stellte auf Flanke von Florian Jakobsche und Kopfballablage von Daniel Gleißner den alten Abstand her. Kurz darauf profitierte Gleißner beim 3:1 von einer Gebhart-Flanke. Auf Steilpass von Gleißner vollendete Roland Biadacz zum Endstand.

 

Quelle: Saalezeitung

SpVgg Wartmannsroth - FCB 1:3

FCB repariert den Fehltritt aus der letzten Saison und meldet sich vorzeitig in der Kreisliga Rhön zurück

SpVgg Wartmannsroth - FC Bad Brückenau 1:3 (0:2)

 

Tore: 0:1 Konstantin Bengart (2.), 0:2 Marco Görlitz (37., Eigentor), 0:3 Adrian Neagu (51.), 1:3 Victor Kleinhenz (90.).


Mit dem Erfolg in Wartmannsroth ist den Bad Brückenauern der Meistertitel nicht mehr zu nehmen. Bereits nach einer Minute zeichnete sich ab, wer an diesem Tag das Sagen hatte, als Konstantin Bengart nach Pass von FC-Kapitän Markus Klüpfeln den Führungstreffer der Sinnstädter besorgte. Anschließend kauften die FCler der Spielvereinigung sowohl läuferisch als auch kämpferisch den Schneid ab. Auf kuriose Art fiel das 0:2: Keeper Thomas Wießner war einen Moment lang unaufmerksam, sodass der Rückpass von Marco Görlitz im eigenen Netz landete. Nach dem Seitentausch baute Adrian Neagu den Vorsprung der Badestädter aus. In der Endphase kamen die Hausherren etwas auf. Nachdem Victor Kleinhenz (75.) und Selim Neuland (85.) den Ehrentreffer verpasst hatten, zeichnete in der Schlussminute Kleinhenz dafür verantwortlich.

 

Quelle: Saalezeitung

1. Mannschaftsspiel abgesagt

Aufgrund Spielermangels beim FC Obereschenbach

 

wurde das Spiel FCB gegen FC Obereschenbach abgesagt.

SV Ramsthal II - FCB 0:4

SV Ramsthal II - FC Bad Brückenau 0:4 (0:2)

 

Tore: 0:1 Alexander Krämer (21.), 0:2 Marcel Gebhart (40.), 0:3 Sergej Baster (70.), 0:4 Alexander Krämer (80.)

 

Besonderes Vorkommnis: Fabian Schliebs (SVR) pariert Foulelfmeter von Marcel Gebhart (45., FCB).
Schritt für Schritt nähert sich der FC Bad Brückenau der Meisterschaft. Die Badestädter nahmen das Heft des Handelns von Beginn an in die Hände, einen Schnitzer von André Sixt nutzte Alexander Krämer zum Führungstreffer. Nun rollten die FC-Angriffe auf das von Fabian Schliebs gehütete Tor, der nach dem 0:2 von Marcel Gebhart vom gleichen Spieler einen Foulelfmeter bravourös entschärfte. Nach dem Seitenwechsel suchten die Einheimischen den Weg zum Anschluss, fanden ihn aber nicht, weil die FC-Abwehr sich keine Blöße gab. Und in der Offensive hatten die FCler mit dem überragenden Alexander Krämer mehr zu bieten, der seine tolle Angriffsleistung mit dem finalen Tor krönte.

 

Quelle: Saalezeitung

FCB - FC Hammelburg 5:2

FC Bad Brückenau - FC Hammelburg 5:2 (3:0).

Tore: 1:0 Alexander Krämer (19.), 2:0 Konstantin Bengart (25.), 3:0 Adrian Neagu (39.), 4:0 Florian Jakobsche (55.), 5:0 Marcel Gebhart (60.), 5:1 Markus Kirchner (74.), 5:2 Mike Ludewig (84.). 

Besonderes Vorkommnis: Julius Emmert (Hammelburg) hält Foulelfmeter von Marcel Gebhart (59.).
Erst eine Viertelstunde vor Schluss sendete Hammelburg das erste Lebenszeichen, als Markus Kirchner per Kopf und Mike Ludewig nach einem Freistoß zwei Ehrentreffer markierten. Zu Beginn hatten die Badestädter das Kommando übernommen. Alex Krämer staubte einen Freistoß von Markus Klüpfel zur Führung ab, ehe Konstantin Bengart auf Pass von Sergej Baster nachlegte. Noch vor der Pause erhöhte Adrian Neagu auf Zuspiel von Marcel Gebhart. Mit einer Einzelleistung besorgte Florian Jakobsche die Vorentscheidung. Seinen Fehlschuss vom Elfmeterpunkt korrigierte anschließend Marcel Gebhart im Nachschuss. 

 

Quelle: Saale - Zeitung

SV Albertshausen - FCB 0:2

SV Albertshausen - FC Bad Brückenau 0:2 (0:1)

 

Tore: 0:1/0:2 Alexander Krämer (36./82.).


Viel zu schläfrig präsentierten sich die Albertshäuser im ersten Durchgang. Brückenau dagegen agierte clever und konnte schalten und walten, sodass der Führungstreffer durch Alexander Krämer hochverdient war. Bitter für die Hausherren, dass sich in der ersten Hälfte mit Benjamin Johannes ein wichtiger Akteur wohl schwerer am Fuß verletzte. In der Pause rüttelte SV-Coach Oliver Scholz seine Schützlinge wach, die fortan den FClern mit frühem Pressing das Leben schwer machten. Und gute Gelegenheiten auf den Ausgleich hatten durch Florian Schießer und den freistehenden Markus Metz. Mit der ersten Aktion der FCler in Hälfte zwei schraubte Krämer nach einem Steilpass den Deckel drauf. "Es ist noch alles drin, unser Ziel ist der Relegationsplatz", gab sich Scholz kämpferisch.

 

Quelle: Saalezeitung

DJK Kothen - FCB 0:2

DJK Kothen - FC Bad Brückenau 0:2 (0:1)

 

Tore: 0:1 Marcel Gebhart (45.), 0:2 Paul Konopka (65., Eigentor).


Kurz vor Abpfiff einer an Torraumszenen armen ersten Halbzeit der Spitzenpartie brachte Marcel Gebhart die Gäste durch einen Schuss ins kurze obere Eck in Front. Nach Wiederanpfiff hatten die Brückenauer dann mehr vom Spiel. Paul Konopka half den Bäderstädtern unfreiwillig, die Führung zu erhöhen. Unglücklich fälschte er einen Eckball ins Tor von Tristan Keidel ab. Daraufhin kamen die Kothener nicht mehr richtig ins Spiel und das Lattenkreuz verhinderte, dass Marcel Gebhart per Freistoß zu seinem zweiten Treffer kam. Mit dieser Niederlage hat sich die DJK Kothen wohl endgültig aus dem Titel-Rennen verabschiedet.

 

Quelle: Saalezeitung

FCB - DJK Schondra 0:1

FC Bad Brückenau - DJK Schondra 0:1 (0:0)

 

Tor: Tim Weiß (67.)


Wie bereits im Hinspiel (2:3) musste der FC Bad Brückenau beim Gipfeltreffen die Punkte dem Rivalen überlassen, der den Rückstand auf den Tabellenführer auf drei Punkte verkürzt hat. "Wir haben die erste Halbzeit total verschlafen und uns dann von der abgeklärten Schondraer Spielweise einlullen lassen", so FC-Informant Marco Reinisch. Auf Seiten der Platzherren versuchten Markus Klüpfel und Marcel Gebhart das Spiel in geordnete Bahnen zu lenken, während auf Seiten der DJK Timo Schneider die auffälligste Person war. Nur drei Torchancen in Halbzeit eins sind erwähnenswert. Gute Chancen vor dem Wechsel boten sich den FClern Markus Klüpfel und Marcel Gebhardt, herrlich von Lubomir Stieranka in Szene gesetzt, sowie Schondras Patrick Barthelmes. Das Tor des Tages erzielte Tim Weiß, der nach einem Freistoß frei zum Schuss gekommen war. In der Endphase packten die Badestädter die Brechstange aus, hätten aber fast das 0:2 kassiert, das Daniel Schüßler gegen Patrick Barthelmes mit einem tollen Reflex vereitelte.

 

Quelle: Saalezeitung

BSC Lauter - FCB 0:2

BSC Lauter - FC Bad Brückenau 0:2 (0:0)

 

Tore: 0:1 Konstantin Bengart (80.), 0:2 Adrian Neagu (86.)


Als "vollkommen verdient" bezeichnete Lauters Abteilungsleiter André Lang den Erfolg der Brückenauer. Im ersten Abschnitt tauchten die Badestädter einmal gefährlich vor dem BSC-Kasten auf, zielten aber zu ungenau. Auf der Gegenseite hatte Pascal Heilmann per Kopf die einzige Gelegenheit der Lauterer im gesamten Match. In den zweiten 45 Minuten wurde das Übergewicht der FCler deutlicher. Nach einigen Hochkarätern hatten die Gäste schließlich Erfolg, als Konstantin Bengart nach toller Vorarbeit von Rückkehrer Marcel Gebhart einnickte. Mit einer Einzelleistung von der Mittellinie machte Brückenaus Adrian Neagu alles klar.

 

Quelle: Mainpost

FCB - VfR Sultzhal 2:0

FC Bad Brückenau - VfR Sulzthal 2:0 (1:0)

Tore: 1:0 Adrian Neagu (44.), 2:0 Marcel Gebhart (64.)


Die abstiegsbedrohten Gäste wuchsen beim Titelanwärter über sich hinaus. Zu deren Leistung gefragt antwortete FC-Pressesprecher Christian Riemey: "Die traten im Stile einer Meistermannschaft auf. Für mich unverständlich, dass die Sulzthaler so tief im Keller stecken." In der Tat ärgerten die Sulzthaler die Badestädter gehörig, machten viel richtig und verloren doch, weil Aufwand und Nutzen in einem krassen Missverhältnis standen. Wer weiß, was geschehen wäre, wenn Fabian Weber und Timo Andruscheck ihre Torchancen genutzt hätten frei vor FC-Keeper Daniel Schüssler. Stattdessen fiel das 1:0 durch Adrian Neagu, herrlich von Lubomir Stieranka freigespielt. Für die Entscheidung sorgte Marcel Gebhart nach einem Lattentreffer von Markus Klüpfel.

 

Quelle: Saalezeitung

Übersicht Vorbereitungsspiele

TSV Oberthulba - FCB 0:5

 

In einem guten Match bei Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen konnte sich der FCB recht deutlich gegen den Kreisligisten durchsetzen. Nach einer verhaltenen Anfangsphase und einem ersten Fernschuss für den TSV nutzte der FCB die sich ergebenden Chancen eiskalt. Nach Toren durch Marcel Gebhart, Lubomir Stieranka und Konstantin Bengart stand es zur Halbzeit 3:0. Die munteren Wechsel im Rahmen des Pausentees taten dem Spielfluss jedoch keinen Abbruch, so dass der FCB nach der Pause zu zwei weiteren Treffern durch Adrian Neagu und Florian Jakobsche kam. Am Ende hieß es recht deutlich 5:0 für den FCB.

 

SpVgg Haard - FCB 1:7

 

TSV Reiterwiesen - FCB 0:1

1. Mannschaft belegt den 4.Platz beim Heinrich Nöll Gedächtnis Turnier in Hammelburg

Er leibt und lebt. Rund 400 Zuschauer waren gekommen, um die 38. Auflage des Heinrich-Nöll-Gedächtnisturnier mit Rundumbande zu verfolgen - Futsal blieb außen vor. Fast wie erwartet setzte sich der FC 05 Schweinfurt mit seiner Reserve durch und trat nach dem 2:0-Finalsieg über den TSV Karlburg die Nachfolge des FC Fuchsstadt an. Der musste wegen eines Todesfalles in letzter Minute absagen. Für ihn sprang der SV Ramsthal kurzfristig in die Bresche, wurde dabei ins eiskalte Wasser geworfen und wurde schließlich Letzter. Gastgeber FC Hammelburg musste wieder einmal passen, konnte aber die Zuschauer mit einem fünften Platz versöhnen. "Die Nummer eins sind wir", sangen die vielen Fans der SpVgg Wartmannsroth schon als ihre Mannschaft "Großkopferte" wie den FC 06 Bad Kissingen und den FC Hammelburg besiegte und selbst Schweinfurt 05 beim 2:2 einen Punkt abknöpfte. Am Ende langte es aber nur zum dritten Platz. Pech hatte der aufstrebende FC Bad Brückenau, der das Halbfinale mit 0:7 gegen die Schnüdel deshalb verlor, weil sich Keeper Konstantin Bengart beim 0:1 verletzte und ein Feldspieler ins Tor musste.
Bis zum Endspiel hatten die Schiedsrichter Marcel Endres (TSV Münnerstadt), Dominique Moritz (TSV Steinach), Marco Wießner (FC Schwärzelbach) und Ludwig Weißenseel (DJK Waldberg) keine Probleme, ging es doch fair, technisch zum Teil hochklassig, zu. Doch drei Minuten vor demEnde kochten die Emotionen bei den Finalisten über. Die Schnüdel hatten in Unterzahl nach dem 1:0 durch Kevin Fery das 2:0 durch Steffen Schmidt nachgelegt, doch plötzlich war Feuer unter dem Dach. Balban Fuskan (Karlburg) flog wegen einer Tätlichkeit mit Rot vom Parkett, nach einer Rudelbildung folgte Sekunden später der Schweinfurter Lukas Wirth ebenfalls mit Rot und die Hölle war los als auch noch Mehmet Demir von den Schnüdeln den roten Karton sah.

Martin Halbig wundert sich

"Das war aber auch das einzige Vorkommnis in dem sonst fairen Turnier", sagte Chefmoderator André Nagels mann, der mit Werner Schmitt, Christian Ohmert und Laura Kirchner in der Turnierleitung alles im Griff hatte. Schnüdel-Trainer Martin Halbig verstand am Ende die Welt nicht mehr nach dem überlegen herausgespielten Turniersieg. "Bei einigen meiner Spieler muss die Sicherung durchgebrannt sein." Auch FC-Vorsitzender Andreas Ruppert beruhigte die Gemüter, verteilte Sachpreise und Geldbeträge an Sieger und Verlierer und sprach insbesondere dem SV Ramsthal für die kurzfristige Teilnahme den Dank der Gastgeber aus.

 

Quelle: Mainpost

Ergebnisse Vorrunde:

 

TSV Karlburg - FCB 2:1

FCB - SV Ramsthal 2:0

FCB - TV Markheidenfeld 1:1

 

Halbfinale:

 

FC Schweinfurt II - FCB   7:0

 

Spiel um Platz 3

 

FCB - SpVgg Wartmannsroth   1:4

FCB - FC Westheim 3:0

FC Bad Brückenau – FC Westheim 3:0 (2:0)

 

Der Tabellenführer FC Bad Brückenau spielte gegen Westheim seine Souveränität aus und siegte deutlich. Die Platzherren spielten zielstrebig nach vorne, eine höhere Westheimer Niederlage verhinderte lediglich Schlussmann Lukas Wahler. Die Gäste hatten mit dem überlegenen Gegner große Probleme, lediglich Fabian Beck hatte eine Torchance während der Partie, doch Keeper Daniel Schüßler behielt seine weiße Weste.

 
 

 

Tore: 1:0 Markus Klüpfel (19.), 2:0 Benjamin Gold (31.), 3:0 Alexander Krämer (59.).

 

Quelle: Main-Post

FC Bad Brückenau - FC Westheim 3:0 (2:0)

 

Torfolge: 1:0 Markus Klüpfel (19.), 2:0 Benjamin Gold (31.), 3:0 Alexander Krämer (59.).

Ihrem Torhüter Lukas Wahler hatten es die Gäste zu verdanken, dass es nur bei der 0:3-Niederlage blieb. Gegen Bad Brückenaus ersatzgeschwächte Offensive kamen die Waster nie in die Zweikämpfe. Machtlos war der Gäste-Torsteher bei den Schüssen von Markus Klüpfel und Benjamin Gold. Das 3:0 ging auf das Konto von Alexander Krämer, der nach Flanke von Florian Jakobsche wuchtig einköpfte. Pressechef Christian Riemey hatte auf der anderen Seite nur die Chance von Fabian Beck notiert, die Keeper Daniel Schüssler vereitelte. ksei

 

Quelle: Saalezeitung

TSV Stangenroth - FCB 0:0

TSV Stangenroth - FC Bad Brückenau 0:0

 

Tore: Fehlanzeige

"Im Vergleich zur Klatsche in der vergangenen Woche gegen Schondra haben wir uns zu 100 Prozent gesteigerte", konstatierte Abteilungsleiter Manuel Endres. Auf dem Ausweichplatz hatte der Favorit aus Bad Brückenau mehr Spielanteile, ohne sich aber zwingende Torchancen herauszuspielen. "Wenn wir den ein oder anderen Konter besser ausgespielt hätten, wäre vielleicht sogar noch mehr drinnen gewesen", so Endres.

 

Quelle: Saalzeitung

TSV Stangenroth - 1.FC Bad Brückenau 0:0

 

Der TSV Stangenroth zeigte eine deutliche Leistungssteigerung und versaute dem 1. FC Bad Brückenau mit einem ereignislosen 0:0 die Tabellenführung. Die beiden Teams begegneten sich auf dem Stangenrother Ausweichplatz, worüber die Gäste nicht erfreut waren. Zwar lief beim FC der Ball deutlich besser, doch die Jungs von Trainer Artur Trebacz fanden nie richtig ins Spiel und kamen kaum zu Chancen. Der TSV hielt dem Aufbauspiel mit Kampf entgegen und hatte Möglichkeiten zum Kontern, doch der Punkt war für die Rhönkicker mehr als zufriedenstellend.

 

Quelle: Mainpost

FCB - SC Diebach 1:0

FC Bad Brückenau - SC Diebach 1:0 (0:0)

 

Tor des Tages: Konstantin Steigerwald (68.).

Erst nach einem Gewaltakt gelang es den Badestädtern, die Tabellenspitze zu verteidigen. Diebach war der erwartet hartnäckige Gegner, der keinen Meter an Boden freigab. In diesem bis zum Ende spannenden Match hatten die FCler ein leichtes Plus an Torchancen, vor allem nach dem Wechsel. Beim Tor des Tages traf Konstantin Steigerwald per Kopf nach einer Ecke von Markus Klüpfel. Davor hätte es aber beinahe im Kasten von Daniel Schüssler eingeschlagen, als Marcus Hein nach dem Flankenlauf von Daniel Hart nur die Latte getroffen hatte. Wenig später war Felix Fella allein vor Schüssler aufgetaucht. Die Endphase gehörte aber den FClern, in der Alexander Krämer zweimal das erlösende 2:0 versäumte.

 

Quelle: Saalezeitung

FC Bad Brückenau – SC Diebach 1:0 (0:0)

 

Der FC Bad Brückenau machte es gegen den SC Diebach spannend und siegte mit 1:0, das Kopf-an-Kopf-Rennen mit der DJK Kothen nimmt somit kein Ende. Der SC Diebach war dem FC ein starker Kontrahent und stand in nichts nach, gefährliche Torraumszenen waren auf beiden Seiten Mangelware. Nach dem Seitenwechsel entpuppte sich die Partie als echtes Spitzenspiel: Beide Teams erspielten sich immer wieder starke Chancen, vor allem nach dem Rückstand drehten die Gäste richtig auf, doch der Tabellenführer verteidigte souverän.

 

Tore: 1:0 Konstantin Steigerwald (68.).

 

Quelle: Mainpost

FCB - TSV Wollbach 2:0

FC Bad Brückenau – TSV Wollbach 2:0 (1:0)

 

Der 2:0-Sieg des Tabellenführers sieht nach einer klaren Sache aus, doch der TSV Wollbach bereitete dem FC über lange Zeit Schwierigkeiten. In der Anfangsphase ging es hin und her, gute Chancen gab es auf beiden Seiten, Mathias Kirchner köpfte für seinen TSV zweimal knapp übers Tor. Auch nach Klüpfels Freistoß zur Führung (38.) hatten die Gäste noch zahlreiche Hochkaräter. Nach der Pausenansprache ging es mit hohem Tempo weiter, Bengart schoss zum 2:0 ein. In der Folgephase spielte sich die Partie hauptsächlich im Mittelfeld ab, beide Abwehrreihen ließen kaum Chancen zu.

 

Tore: 1:0 Markus Klüpfel (38.), 2:0 Konstantin Bengart (47.). Gelb-Rot: Florian Jakobsche (87., FC).

 

Quelle: Mainpost

FC Bad Brückenau - TSV Wollbach 2:0 (1:0)

 

Torfolge: 1:0 Markus Klüpfel (38.), 2:0 Konstantin Bengart (47.) - Gelb-rote Karte: Florian Jakobsche (Bad Brückenau (87.).

Der FC Bad Brückenau bleibt im Rennen um die Meisterschaft, während sich der TSV Wollbach mehr und mehr den Abstiegsrängen nähert. Beide Teams lieferten sich auf dem schweren Boden ein intensives Spiel, das hin und her wogte. Gleich zu Beginn hatten Mathias Kirchner für die Wollbacher und Florian Jakobsche jeweils das 1:0 auf den Füßen. Überhaupt waren beide Kicker in der Offensive ihrer Teams die prägenden Figuren. Das 1:0 für die Gastgeber erzielte Markus Klüpfel mit einem sehenswerten Freistoß. Pech für die Gäste, dass Andreas Rost kurz vor dem Seitenwechsel nur die Latte traf. Besser machte es Konstantin Bengart, der nach Eckstoß von Markus Klüpfel per Kopf ins Schwarze traf. Danach bemühten sich die Gäste zwar um Resultatsverbesserung, doch Philipp Jakobsche und Co. ließen nichts mehr zu, während Daniel Gleißner, Florian Jakobsche und Konstantin Bengart gefährliche Konter liefen.

 

Quelle: Saalezeitung

FC Untererthal - FCB 1:3

FC Untererthal – FC Bad Brückenau 1:3 (0:1)

 

Spielerisch war der FC Untererthal stellenweise dem FC Bad Brückenau auf den Fersen, doch die FCler konterten sich souverän zum Sieg. In Durchgang Eins ließen die Gäste nichts anbrennen und gingen in Führung – nach dem Seitenwechsel meldete sich auch der Gastgeber zu Wort: Der Ausgleich gelang durch einen starken Freistoß. In der Folgephase wollten beide Teams den Sieg, doch die Gäste lockten ihre Gegner gekonnt in eine Konterfalle.

Tore: 0:1 Konstantin Bengart (9.), 1:1 Marcus Schäfer (60.), 1:2 Florian Jakobsche (65.), 1:3 Alexander Krämer (84.).

 

Quelle: Main-Post

FC Untererthal - FC Bad Brückenau 1:3 (0:1)

 

Torfolge: 0:1 Konstantin Bengart (9.), 1:1 Marcus Schäfer (60.), 1:2 Florian Jakobsche (65.), 1:3 Alexander Krämer (84.).

Klar feldüberlegen waren die Bad Brückenauer im ersten Abschnitt. Nach einem Flankenball nickte Konstantin Bengart die Kugel in die Maschen des Untererthaler Gehäuses. Bis auf einem Fernschuss der Gäste gab es bis zum Pausenpfiff keinen Höhepunkt mehr zu notieren. Nach dem Wiederbeginn wagten sich die Einheimischen mehr in die Offensive und waren nun auf Augenhöhe. Einen indirekten Freistoß zirkelte Marcus Schäfer zum Ausgleich ins Eck. Doch nur fünf Minuten später stellte Brückenaus Florian Jakobsche den alten Abstand wieder her. "Danach haben wir auf den Ausgleich gedrängt, hatten dabei aber keine klaren Gelegenheiten", erläuterte Untererthals Pressewart Robert Röthlein. Nach einem weiteren Brückenauer Tempogegenstoß, den Alexander Krämer erfolgreich abschloss, war die Sache entschieden.

 

Quelle: Saalezeitung

FCB - SpVgg Wartmannsroth 2:1

FC Bad Brückenau – SpVgg Wartmannsroth 2:1 (0:0)

 

Der FC Bad Brückenau zeigte sich gegen die SpVgg Wartmannsroth überlegen, doch in der Schlussphase wollten es die Gäste noch einmal wissen. In Durchgang eins lief es beim Gastgeber, doch die Tore ließen bis nach der Pause auf sich warten, trotz zahlreicher Chancen von Neagu und Klüpfel. Der Anschluss kam aus heiterem Himmel und brachte frischen Wind in die Partie: Beide Teams spielten energisch nach vorne, Keeper Daniel Schüßler hielt in der Schlussphase den Sieg fest.

Tore: 1:0, 2:0 Markus Klüpfel (56., 69.), 2:1 Andreas Koch (78.).

 

Quelle: Mainpost

FC Bad Brückenau - SpVgg Wartmannsroth 2:1 (0:0)

 

Torfolge: 1:0/2:0 Markus Klüpfel (56./76.), 2:1 Andreas Koch (76.).

Gegen tief stehende Gäste taten sich die Badestädter lange Zeit schwer, zumal Wartmannsroths Schlussmann Thomas Wießner überzeugte. Erst nach der Pause schafften es die Gastgeber, Druck aufzubauen. Nach Eckstoß von Florian Jakobsche und nach Pass von Adrian Neagu schnürte Markus Klüpfel einen Doppelpack. Dazwischen lagen noch drei Hochkaräter von Jakobsche (Pfosten) und Neagu. Nach dem Anschlusstreffer von Andreas Koch hatte Matthias Leibelt das 2:2 auf dem Fuß, scheiterte aber am toll reagierenden Daniel Schüssler.

 

Quelle: Saalezeitung

FC Obereschenbach - FCB 0:3

FC Obereschenbach – FC Bad Brückenau 0:3 (0:1)

 

Null Punkte aus zwei Spielen lautete das Resümee des Schlusslichts FC Obereschenbach am Ende des Doppelspieltags. Auch gegen den FC Bad Brückenau hatte Obereschenbach kaum eine Chance. Die Gäste aus Brückenau übernahmen die Partie im Handumdrehen und nutzten mehrfach die Ballverluste der Platzherren, mit dem Halbzeitstand durfte man in Obereschenbach zufrieden sein. Nach der Pause kamen die Gegentreffer schnell und entschieden die Partie vorzeitig.

 

Tore: 0:1 Alexander Krämer (14.), 0:2 Markus Klüpfel (56., Foulelfmeter), 0:3 Florian Jakobsche (59.).

 

Quelle: Mainpost

FC Obereschenbach - FC Bad Brückenau 0:3 (0:1)

 

Torfolge: 0:1 Alexander Krämer (14.), 0:2 Markus Klüpfel (56.), 0:3 Florian Jakobsche (59.).

Ähnlich ernüchternd fiel Meders Fazit zur Partie gegen Bad Brückenau aus. "Momentan reicht es einfach nicht zu mehr", so der Pressewart. Nach einem Ballverlust der Hausherren kam das Leder zu Alexander Krämer, der das Spielgerät ohne Mühe über die Linie schieben konnte. In der Folge waren die Gäste ballsicherer, agierten mit viel Zug zum gegnerischen Tor. Das gleiche Bild bot sich nach dem Kabinengang. Die Obereschenbacher wirkten im Angriff zu unentschlossen, konnten deshalb kaum Akzente setzen. Umstritten war der Elfmeterpfiff von Schiri August Knaup (TSC Zeuzleben). "Unser Spieler hat ein Luftloch geschlagen. Da hat wirklich niemand ein Foul gesehen, außer der Schiri", ärgerte sich Meder. Markus Klüpfel war‘s egal, er verwandelte den Penalty zum 0:2. Drei Minuten später traf Florian Jakobsche mit einem trockenen Schuss unter die Latte zum Endstand.

 

Quelle: Saalezeitung

FCB - SV Ramsthal II 3:0

FC Bad Brückenau - SV Ramsthal II 3:0 (0:0)

 

Torfolge: 1:0/ 2:0 Adrian Neagu (81./91.), 3:0 Florian Jakobsche (93.).

"Es war ein reines Geduldspiel, das wir erst in den Schlussminuten für uns entschieden haben", sagte FC-Pressesprecher Christian Riemey. In der Tat, Ramsthals Reserve baute eine Mauer auf, an die die FCler lange klopften. Und in Fabian Schliebs besaßen die Gäste einen Zerberus, der Bad Brückenaus Offensive mit seinen mutigen Paraden mehr als einmal verzweifeln ließ. Doch mit dem Doppelpack von Adrian Neagu war es um die wackeren SV-Kicker geschehen, die fast das 1:0 durch Mirko Kaiser nach Flankenlauf von Willi Voss erzielt hätten, doch Daniel Schüssler hatte sich erfolgreich gestreckt (57.).

 

Quelle: Saalezeitung

FC Bad Brückenau – SV Ramsthal II 3:0 (0:0)

 

Der FC Bad Brückenau spielte durchgehend auf das Tor des SV Ramsthal II, doch mit dem Gegner vom hinteren Tabellenende hatten die FCler lange Probleme, allen voran mit Keeper Fabian Schliebs. Die Platzherren drückten von Beginn an nach vorne und erspielten sich gute Chancen, doch Ramsthals Schlussmann glänzte durch seine Leistung – die SV-Offensive war immer für einen schnellen Konter gut, mehrfach war die Führung zum Greifen nah. In der Schlussphase musste Schliebs doch noch hinter sich greifen: Neagu und Jakobsche schossen zum deutlichen 3:0-Endstand ein.

Tore: 1:0, 2:0 Adrian Neagu (71., 89.), 3:0 Florian Jakobsche (90.).

 

Quelle: Mainpost

FC Hammelburg - FCB 0:3

FC Hammelburg – FC Bad Brückenau 0:3 (0:1)

 

Der klare Auswärtssieg des Absteigers FC Bad Brückenau beim FC Hammelburg sieht nach einer klaren Angelegenheit aus, doch die Platzherren waren ein ebenbürtiger Gegner. Bis zum Platzverweis war die Partie eher ereignislos, doch im Anschluss folgten die Tore: Den verschossenen Strafstoß machte Markus Klüpfel wenig später gut, den Rest erledigten Neagu und Sevinc in Durchgang Zwei.

 

Tore: 0:1 Markus Klüpfel (44.), 0:2 Adrian Neagu (60.), 0:3 Erol Sevinc (85.). Rot: Sven Schaupp (40., Hammelburg, Notbremse des Torwarts). Besonderes Vorkommnis: Ersatztorwart Niklas Günther (Hammelburg) hält Foulelfmeter von Markus Klüpfel (40., Brückenau).

 

Quelle: Mainpost

FC Hammelburg - FC Bad Brückenau 0:3 (0:1) - Torfolge: 0:1 Markus Klüpfel (44.), 0:2 Adrian Neagu (60.), 0:3 Erol Sevinc (85.) - Rote Karte: Sven Schaupp (Hammelburg/40.) - Bes. Vorkommnis: Niklas Günther (Hammelburg) pariert Foulelfmeter von Markus Klüpfel (41.).

Bis zur Roten Karte für den Hammelburger Schlussmann wegen eines Foulspiels als letzter Mann waren die Spielanteile gleichmäßig verteilt. Für Schaupp rückte Niklas Günther zwischen die Pfosten und glänzte sofort als "Elfer-Killer" gegen Markus Klüpfel. Kurz darauf hatte der Brückenauer aber doch Erfolg, nach einer Flanke hielt Klüpfel am langen Pfosten seinen Fuß hin. Nach dem Kabinengang erspielten sich die Badestädter ein leichtes Übergewicht, die Gastgeber hielten aber gut dagegen. "Irgendwie waren beide Mannschaften gleich schlecht", urteilte FC-Informant Marco Trompeter unverblümt. Adrian Neagu baute den Vorsprung aus, indem er einen Schuss aus fünf Metern abstaubte. Nachdem der Hammelburger Dominic Roth an der Latte gescheitert war (83.), besorgte Erol Sevinc nach einem Pass von der Grundlinie auf den Fünfer die Entscheidung.

 

Quelle: Saalezeitung

FCB - SV Albertshausen 3:0

FC Bad Brückenau - SV Albertshausen 3:0 (1:0).

Der FC Bad Brückenau hat die sonnigen Plätze der Tabelle genau im Sichtfeld, eine Niederlage gegen den SV Albertshausen war also zu vermeiden. Gefährlich waren die Gäste nicht, doch SV-Keeper Eric Jahn hielt sein Team lange im Rennen. Erst im zweiten Durchgang brachen die Platzherren richtig durch und sicherten die Punkte, Meißner und Krämer schossen zum Sieg ein.

Tore: 1:0 Konstantin Bengart (28.), 2:0 Sebastian Meißner (49.), 3:0 Alexander Krämer (79.).

 

Quelle: Main-Post

FC Bad Brückenau - SV Albertshausen 3:0 (1:0)

Torfolge: 1:0 Konstantin Bengart (28.), 2:0 Sebastian Meißner (49.), 3:0 Alexander Krämer (79.).

Der FC Bad Brückenau landete gegen harmlose Gäste einen lockeren Pflichtsieg, bei dem Torhüter Daniel Schüssler mangels Beschäftigung die Herbstsonne genießen durfte. Beim Führungstreffer profitierte Konstantin Bengart von einer Unsicherheit von SV-Torsteher Eric Jahn, der seine Elf allerdings kurz vor dem Seitenwechsel mit tollen Reflexen im Spiel hielt. In Halbzeit zwei rissen vor allem Florian Jakobsche und Markus Klüpfel Lücken in die Abwehr des Absteigers, was Sebastian Meißner und Alexander Krämer zu weiteren Treffern nutzte. Kurz vor Toresschluss verhinderte Jahn gegen Florian Jakobsche und Alexander Krämer weitere FC-Tore. 

 

Quelle: Saale - Zeitung

FCB - DJK Kothen 0:0

FC Bad Brückenau – DJK Kothen 0:0.

Ein torloses Remis im Derby des FC Bad Brückenau gegen die DJK Kothen bekamen die Zuschauer in der Bäderstadt zu sehen. Zwar waren beide Mannschaften bemüht, jedoch sprangen keine Tore dabei heraus. Auch die Einwechslung von Dominik Wojnowski verpuffte auf Bad Brückenauer Seite. Jedoch auch der Gast aus Kothen fand kein probates Mittel, um die FC-Abwehr wirklich in Verlegenheit zu bringen.

Gelb-Rot: Roland Biadacz (FC Bad Brückenau).

 

Quelle: Main-Post

DJK Schondra - FCB 3:2

DJK Schondra - FC Bad Brückenau 3:2 (2:0) - Torfolge: 1:0 Timo Schneider (18.), 2:0 Patrick Barthelmes (38.), 3:0 Jonas Leitsch (47.), 3:1 Roland Biadacz (51.), 3:2 Dominik Wojnowski (92.).

Vor einer Rekordkulisse von 300 Zuschauern und unter der guten Leitung von Schiedsrichter Jürgen Büttner gelang der DJK Schondra ein Prestige-Erfolg. Über weite Strecken war das Rhön-Derby von Kampf geprägt, spielerische Momente kamen oft zu kurz. Die erste Möglichkeit besaß Gästestürmer Konstantin Bengart, doch dann waren die Jugendkraftler am Drücker. Nach schönem Pass von Patrick Barthelmes traf Timo Schneider zum 1:0, einen Abwehrfehler bestrafte Patrick Barthelmes, ehe kurz nach der Pause Tim Weiß mustergültig nach innen legte und Timo Schneider den Ball für den einlaufenden Jonas Leitsch passieren ließ. Als DJK-Spielertrainer Florian Heller mit einer Bauchmuskelzerrung und Michael Schröter aufgrund gesundheitlicher Probleme vom Feld mussten, nahm Bad Brückenau das Heft in die Hand, allen voran Makus Klüpfel, doch die Aufholjagd wurde nicht mit einem zählbaren Erfolg belohnt.

 

Quelle: Saale-Zeitung

DJK Schondra – FC Bad Brückenau 3:2 (2:0). Die rekordverdächtigen 300 Zuschauer des Rhönderbys zwischen der DJK Schondra und dem FC Bad Brückenau beflügelten die Spieler nicht, denn die Partie war mehr von Kampf als von spielerischen Leistungen geprägt. Beide Teams kämpften um die Führung, doch das Glück war bei den Platzherren: Kurz nach dem Seitenwechsel stand es bereits 3:0. Im Anschluss zerfiel das Spiel der DJK. Zwei Verletzungen brachten Schondra ins Straucheln.

 

Quelle: Main-Post

FCB - BSC Lauter 1:0

FC Bad Brückenau - BSC Lauter 1:0 (1:0)

 

Tor des Tages: Burkard Schüßler (24.) - Rote Karte: Marcel Metz (Lauter/73.).

Obwohl stark ersatzgeschwächt, ließen die Badestädter mehr Zug zum Lauterer Tor erkennen. Die Gäste wachten erst nach dem Rückstand auf. Alexander Krämer hatte mit einem finalen Querpass Burkard Schüßler Tür und Tor geöffnet. Angetrieben vom agilen Tobias Heilmann, dessen robuste Spielweise manchem FCler nicht behagte, gingen die Lauter deutlich strukturierter zu Werke. Die Angriffe verpufften jedoch ideenlos an der heimischen Abwehr, in der das Trio Florian Jakobsche, Alexander Gartung und Burkard Schüßler den Taktstock schwang und in Daniel Schüssler einen Keeper von Format hinter sich hatte. Aber auch die Trebacz-Truppe zeigte in der Offensive Schwächen, wo die Stürmer zu harmlos agierten. Auch nach dem Platzverweis gegen Marcel Metz wegen einer Tätlichkeit ging beim FC Bad Brückenau im Offensivbereich wenig zusammen, so dass es beim etwas glücklichen 1:0-Sieg für die FCler blieb.

 

Quelle: Saalezeitung

FC Bad Brückenau – BSC Lauter 1:0 (1:0)

Der Rumpftruppe zum Trotz: Der ersatzgeschwächte Tabellenzweite FC Bad Brückenau holt weitere drei Punkte gegen einen harmlosen BSC Lauter. Schöne Mittelfeld-Kombinationen gab es vom Gast aus Lauter zuhauf, doch spätestens am Sechzehner war Schluss. Der Mann des Tages war Burkard Schüßler, der den Sieg für seinen FC sicherte (24.).

 

Tor: 1:0 Burkard Schüßler (24.). Rot: Marcel Metz (73., BSC, Tätlichkeit).

 

Quelle: Mainpost

VfR Sulzthal - FCB 0:3

VfR Sulzthal - FC Bad Brückenau 0:3 (0:2)

 

Torfolge: 0:1/0:2 Adrian Neagu (27./35.), 0:3 Konstantin Bengart (82.).

Auf Kopfballvorlage von Konstantin Bengart sorgte Adrian Neagu für Jubel bei den Brückenauern. Wenig später klingelte es erneut im Gehäuse der Sulzthaler, als Neagu einen Abwehrspieler und VfR-Keeper Felix Neder umkurvte und das Leder über die Linie schob. "Da haben wir uns schon sehr ungeschickt angestellt", bemängelte Sulzthals Schriftführer Peter Fenn. Bis auf einen Freistoß an die Latte von Ralf Fella blieben die "Sulzler" in der Folge blass. Ganz im Gegensatz zu den Badestädtern, die durch einen Heber von Lubomir Stieranka einen weiteren Hochkaräter zu verzeichnen hatten. Konstantin Bengart besorgte nach einem Abpraller aus sieben Metern den Endstand. "Durch ungeschicktes Verhalten haben wir Brückenau zum Toreschießen eingeladen", redete Fenn Klartext.

 

Quelle: Saalezeitung

VfR Sulzthal – FC Bad Brückenau 0:3 (0:2).

 

 

Ratlosigkeit beim VfR Sulzthal – die 0:3-Niederlage gegen Bad Brückenau versuchen die Platzherren schnell wieder zu vergessen. Die Sulzthaler hatten insgesamt nur eine Torchance durch Ralf Fella, der einen Freistoß an die Latte schoss. Stattdessen half der VfR dem Gast kräftig beim Tore schießen: Zahlreiche Fehler der Hintermannschaft verhalfen dem FC zu drei Treffern, egal ob durch Fehlpässe oder Verteidiger, die sich selbst über den Haufen rannten.

 

Tore: 0:1, 0:2 Adrian Neagu (27., 35.), 0:3 Konstantin Bengart (82.).

 

Quelle: Main-Post

FCB - TSV Stangenroth 1:1

FC Bad Brückenau - TSV Stangenroth 1:1 (0:0)

 

Torfolge: 1:0 Florian Jakobsche (76.), 1:1 Florian Wehner (90.+2).

Zwar dominierten die Sinnstädter im ersten Durchgang, aber im Abschluss agierte der FC zu harmlos. Nach knapp einer halben Stunde hätte Konstantin Bengart die Gastgeber in Führung bringen müssen, scheiterte aber aus nicht einmal fünf Metern knapp. Markus Klüpfel hatte den Stürmer mit einer Traumflanke in Position gebracht. Nach der Pause erwachten die Stangenröther, fanden aber im FC-Keeper Alex Gartung zunächst ihren Meister. In Führung gingen die Brückenauer durch einen "Hammer-Freistoß" von Florian Jakobsche, der das Leder aus gut und gerne 35 Metern oben links in den Winkel setzte. Die Kurstädter um Regisseur Markus Klüpfel stürmten weiter und zeigten sehenswerte Doppelpässe. Am Ende wurden die Gastgeber indes für ihre mangelhafte Chancenverwertung bestraft. In der Nachspielzeit machte Florian Wehner den Ausgleich perfekt, weil die Hintermannschaft der Brückenauer im Zweikampf zu schlafmützig agierte.

 

Quelle: Saalezeitung

FC Westheim - FCB 5:5

FC Westheim - FC Bad Brückenau 5:5 (3:2)

 

 

Torfolge: 0:1 Adrian Neagu (4.), 1:1 Alexander Gartung (Eigentor/5.), 1:2 Adrian Neagu (10.), 2:2 Daniel Wendel (15.), 3:2 Maximilian Schaub (26.), 4:2 Fabian Beck (63.), 4:3 /4:4 Markus Schumm (80./84.), 5:4 Stefan Reuter (86.), 5:5 Konstantin Bengart (88.) - Rote Karte: Konstantin Steigerwald (Bad Brückenau/65.).

Ein hochattraktives Spiel bekamen die Zuschauer in Westheim zu sehen.Vor allem die Anfangs- und Schlussphase waren von hohem Unterhaltungswert. Adrian Neagu brachte die Gäste binnen zehn Minuten zweimal in Führung. Zwischenzeitlich hatte Alexander Gartung unfreiwillig per Eigentor egalisiert. Daniel Wendel und Maximilian Schaub nach einem schönen 30- Meter-Pass von Marcel Nöth drehten die Partie, und nach dem 4:2 von Fabian Beck sah alles nach einem Sieg für die Gastgeber aus. Die Sinnstädter ließen aber nicht nach und schafften es, mit drei Kopfballtoren, jeweils nach Freistößen aus dem Halbfeld, noch einen Punkt aus Westheim mitzunehmen dank der Treffer von Markus Schumm und Konstantin Bengart.

 

Quelle: Saalezeitung

FC Westheim – 1. FC Bad Brückenau 5:5 (3:2)

 

Der FC Westheim wog sich gegen den Absteiger FC Bad Brückenau zu früh in Sicherheit und kassierte die Quittung in der Schlussphase. Die flotte Partie ging hin und her, beide Teams erspielten sich schöne Treffer. Nach dem 4:2 nach einer runden Stunde nahmen die Platzherren etwas an Tempo heraus – ein folgenschwerer Fehler: In den letzten Minuten erzielten die Gäste drei Treffer.

 

Tore: 0:1 Adrian Neagu (4.), 1:1 Alex Gartung (5., Eigentor), 1:2 Adrian Neagu (10.), 2:2 Daniel Wendel (15.), 3:2 Maximilian Schaub (26.), 4:2 Fabian Beck (63.), 4:3 Markus Schumm (80.), 4:4 Markus Schumm (84.), 5:4 Stefan Reuter (86.), 5:5 Konstantin Bengart (88.). Rot: Konstantin Steigerwald (65., Foulspiel, Brückenau).

 

Quelle: Mainpost

FCB gelingt Saisonauftakt nach Maß!

SC Diebach - FCB 2:4

 

SC Diebach - FC Bad Brückenau 2:4 (1:1)

 

Torfolge: 1:0 Daniel Hart (4.), 1:1 Adrian Neagu (14.), 1:2 Konstantin Bengart (51.), 1:3 Adrian Neagu (58.), 2:3 Christoph Weißenberger (72.), 2:4 Konstantin Steigerwald (76.).

 

Die Punkte im Topspiel sicherte sich der FC Bad Brückenau. "Der Sieg der Gäste war nicht unverdient. Brückenau hat mehr fürs Spiel gemacht", sagte SC-Pressesprecher Karsten Heurung. Dabei hatten die Frankonen exzellent begonnen mit dem Führungstreffer von Daniel Hart aus 16 Metern. In einem offenen Spiel mit Chancen für Florian Jakobsche (FC) und Patrick Schmähling (SC) egalisierte Adrian Neagu nach einem Diebacher Fehler im Spielaufbau. Erst kurz vor der Pause hatten die Diebacher diesen Rückschlag verdaut, aber eine Tiefschlaf-Phase nach dem Wechsel brachte die Sinnstädter mit zwei Treffern endgültig auf Kurs. Click here to find out more! Mit dem Anschlusstreffer von SC-Spielertrainer Christoph Weißenberger keimte nur kurz Hoffnung auf, weil Konstantin Steigerwald im Anschluss an eine Ecke endgültig die Frage nach dem Sieger beantwortete.

 

Quelle: Saalezeitung

SV Garitz - FCB 4:4

Neagu-Hattrick gegen Garitz

SV Garitz – FC Bad Brückenau 4:4 (1:3) – Torfolge: 1:0 Mariano Ozorio (15.), 1:1/1:2/1:3 Adrian Neagu (16./25./42.), 2:3 Arek Sadowski (52.), 3:3 Michael Mützel (60.), 4:3 Konstantin Papadopoulos (70.), 4:4 Alexander Krämer (89.).

Ein abwechslungsreiches und torreiches Testspiel sahen die Zuschauer in Garitz, wo der Landesligist haarscharf an einer Niederlage gegen den Kreisklassisten vorbeischrammte. Auf beiden Seiten fehlten allerdings viele Stammkräfte, bei den Gastgebern vergrößert sich das Lazarett eine Woche vor dem Saisonauftakt gegen den TSV Karlburg. Diesmal erwischte es Jens Niebling, der in der Halbzeitpause in Richtung Kabine humpelte. Der Gastgeber, der unter anderem auf Alexander Flassig (Kreuzbandriss) verzichten musste, ging durch ein Solo von Mariano Ozorio in Führung, doch schon im Gegenzug gelang den Mannen von Artur Trebacz, dem sieben Stammkräfte nicht zur Verfügung standen, der Ausgleich. Neuzugang Adrian Neagu (vom SV Römershag) ließ die SV-Deckung ein erstes Mal schlecht aussehen. Der Torschütze schaffte noch vor dem Seitenwechsel mit einem Heber aus dreißig Metern und mit einem Nachschuss nach einer Parade von Keeper Bastian Reusch einen Hattrick.

Nach Wiederanpfiff traf Konstantin Papadopoulos zunächst den Pfosten (50.), unter gütiger Mithilfe von FC-Torwart Daniel Gebhart gelang Arek Sadowski der Anschlusstreffer. Michael Mützel glich mit einem Kopfball auf Vorlage von Simon Herold aus. Zehn Minuten später schien der Favorit nach dem Treffer von Papadopoulos auf der Siegesstraße, doch kurz vor Schluss schlugen die nimmermüden Gäste nochmals zu. Alexander Krämer gewann ein Laufduell gegen Marco Niebling und versenkte das Leder mit Unterstützung des Innenpfostens. „Gegen Karlburg wird die Elf ein anderes Gesicht haben“, so Andrzej Sadowski, der das Match von der Bank aus erlebte.

Quelle:Saale - Zeitung

Geplante Vorbereitungsspiele - Herren

So, 07.07.13 - 16:00 Uhr - FCB - SCK Oberwildflecken   9:1

 

So, 14.07.13 - 14:00 Uhr - SV Garitz - FCB  4:4

 

So, 21.07.13 - 15:00 Uhr - TV Marktheidenfeld - FCB   2:5

 

So, 28.07.13 - 16:00 Uhr - SG Oberleichtersbach - FCB 2:2

 

So, 04.08.13 - 17:00 Uhr - FCB - DJK Unterweißenbrunn   0:0

Spielplan 2013 - 2014.pdf
Adobe Acrobat Dokument 11.7 KB

Spielplan - Kreisklasse 1 - 2013/2014

Ligeneinteilug 2013/2014

Kreisklasse Rhön 1:

  • 1. FC Bad Brückenau
  • BSC Lauter
  • DJK Kothen
  • DJK Schondra
  • FC Hammelburg
  • FC Obereschenbach
  • FC Untererthal
  • FC Westheim
  • SC Diebach
  • SpVgg Wartmannsroth
  • SV Albertshausen/KG
  • SV Ramsthal II/Wirmsthal
  • TSV Stangenroth
  • TSV Wollbach
  • VfR Sulzthal

Quelle: Saalezeitung

Termine:

Saison 19/20

SG Oberthulba II - SG

So. 27.10.19 - 13:00 Uhr

in

SC Diebach - FCB

So. 27.10.19 - 15:00 Uhr

in Diebach

Drymat

Infos zu den Juniorenmannschaften findet man auf der Homepage der

JFG Sinntal / Schondratal

JFG Sinntal